1. Bitte beschreiben Sie uns kurz Ihr Geschäftsmodell?

Beratung in Managementsystemnormen wie ISO 9001 (Qualitätsmanagement), der ISO 14001 (Umweltmanagement), der ISO 20000 (IT-Service Management), der ISO 22301 (Business Continuity Management, BCM) der ISO 27001 Informationssicherheitsmanagement, der ISO 28000 Sicherheitsmanagement sowie anderen Management Normen. Auch Change-Management, Prozess- und Projektmanagement gehören zu unseren Kompetenzen.

Zu allen diesen Themen bieten wir in unserer Akademie auch die entsprechenden Grundlagenkurse an, weiterführende Kurse wie die Ausbildung zum Qualitätsmanagementbeauftragten (QMB), zum Umweltmanagementbeauftragten (UMB) oder zum Informationssicherheitsmanagementbeauftragten (ISB).

Auch führen wir für Kunden „Interne Audits“ sogenannte 1st Party Audits durch und ebenfalls Lieferantenaudits im Kundenauftrag, auch „2nd Party Audits“genannt.

In unserem IT-Systemhaus beraten wir Kunden in Hard- und Software, installieren und pflegen, bieten aber gerade auch Lösungen zu Themen der IT-Security, der OT-Security sowie Lösungen für die Informationssicherheit an.


2. Was war der Grund für Sie Franchisegeber zu werden?

Franchise ist ein erprobtes Geschäftsmodell, das mit einem guten und stabilen Konzept zu einem gesunden Wachstum verhilft. Gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir den Markt weiter erschließen und uns in den vielfältigen Managementsystemen der „ISO-Welt“ breit aufstellen. Oft ist es so, dass ein Kunde nicht nur ein Managementsystem einführen möchte, sondern deutlich mehr. Wir möchten gegenüber dem Kunden nicht mit NEIN verkaufen, mit unserem Partnernetzwerk werden wir unseren Kunden alles aus einer Hand anbieten können. Ein Mehrwert an Wissen, Kompetenz für den Kunden = Qualität zum Kunden


3. Wo möchten Sie mit Ihrem Franchise in 5 Jahren stehen?

Unsere Vorstellung ist, gemeinsam mit unseren Partnern erfolgreich zu sein und gemeinsam zu wachsen. Wir wollen ein starkes Partnernetzwerk in Deutschland und den DACH – Regionen ausbauen, bevor wir uns weiter international aufstellen.


4. Wie sieht Ihr ideales Franchisepartner Profil aus? Und ist ein Einstieg haupt-

oder auch nebenberuflich möglich?

Ein Einstieg ist haupt- aber auch nebenberuflich möglich. Unser Partner hat idealerweise bereits Erfahrungen und Fortbildungen in der „ISO-Welt“, ist motiviert, professionell und kundenorientiert.


5. Welche Kosten fallen für Franchisepartner an? Und welche Verdienstmöglichkeiten

können sich bieten?

Ein Einstieg ist mit € 14.900.- möglich. Hierfür erhält der Partner von uns zahlreiche Unterstützungen, wie Beschreibungen zu Umsetzungen von Managementnormen, Spezialseminare zu diesen Normen sowie Software-Tools. Alles zusammen erleichtert dem Partner und uns den gemeinsamen Start.

Überschaubare Kosten für eine Hard- und Softwareausstattung sind nötig. (Diese variieren nach Wünschen des Partners).

Die Verdienstmöglichkeiten richten sich nach der Expertise des Partners und natürlich nach dem Themengebiet.

Die Verdienstmöglichkeiten variieren daher u.a. auch vom Einsatz des Partners.


6. Welche Art von Unterstützung bieten Sie Ihren Franchisepartnern?

Jeder Partner erhält von uns selbstverständlich eine Startschulung sowie Coaching und Unterstützung im Bereich Marketing und Vertrieb. Wir begleiten unsere Partner auch bei organisatorischen und kaufmännischen Fragen.

In Projekten können wir mit unserer Expertise ggfs. tatkräftig unterstützen und Hilfestellung geben.

In regelmäßigen Treffen tauschen wir uns untereinander aus und geben Best practice weiter. Experten untereinander gewinnen durch den Austausch neue Aspekte und Informationen.

Zu Sonderkonditionen erhalten Partner ein komplettes BackOffice Team.


7. Was sind die 3 wichtigsten Merkmale in der Zusammenarbeit mit Ihren Franchisenehmern?

  • Motivation und Engagement

  • Vertrauen

  • Teamgeist


Falls auch Sie überlegen Franchisegeber zu werden, melden Sie gern bei uns.

Ihr Artemis Franchise Team