Franchisegeber MWW SachWert GmbH

1. Bitte beschreiben Sie uns kurz Ihr Geschäftsmodell?

Die MWW SachWert GmbH ist ein Unternehmensbereich der MWW Gruppe. Unser seit über 20 Jahren erprobtes Geschäftsmodell mit seinen stetig optimierten Prozessen, gewährleistet heute ein optimales Property Management von Immobilienportfolios.

In unseren Niederlassungen in Leipzig, Berlin, Halle, Frankfurt (Main), Hamburg und München betreut unser Team aus 28 Mitarbeitern ca. 6000 Verwaltungseinheiten. Da das Geschäftsmodell als Strukturbetrieb organisiert ist, werden der MWW SachWert GmbH alle unterstützenden Prozesse und infrastrukturelle Rahmenbedingungen, z.B. IT-Systeme, innerhalb der Unternehmensgruppe zur Verfügung gestellt.

Mit unserer Hauptniederlassung in Leipzig stellen wir Franchisenehmern unsere Kompetenzen zur Verfügung. Sie können sich somit auf das „Wesentliche“, Ihre Kernkompetenz, konzentrieren und bspw. vom einheitlichen Marketing der Marke MWW, der Inhouse IT-Abteilung, unserer Abteilung Buchhaltung und Abrechnung oder unserer Rechtsabteilung profitieren.


2. Was war der Grund für Sie Franchisegeber zu werden?


Die Immobilienbranche als Ganzes befindet sich aktuell in einem technischen und strukturellen Wandel, der weitreichende Veränderungen der Unternehmen und des Marktes nach sich zieht.

Kleinere und kleine Immobilienverwaltungen mit einem Verwaltungsbestand bis 1000 Einheiten werden diese Transformation nicht allein bewältigen können. Mit unserem Franchise-Angebot stellen wir unser Know-How und unsere Infrastruktur zur Verfügung und lassen damit andere partizipieren.

3. Wo möchten Sie mit Ihrem Franchise in 5 Jahren stehen?


Unser Ziel ist es, ein flächendeckendes Property Management Unternehmen für Deutschland zu werden. Damit wäre die MWW das erste Unternehmen, das alle Regionen Deutschlands abdeckt.

4. Wie sieht Ihr ideales Franchisepartner Profil aus? Und ist ein Einstieg haupt- oder auch nebenberuflich möglich?


Ein nebenberuflicher Einstieg als MWW-Franchisepartner ist nicht möglich. Der potentielle Franchisepartner sollte bereits ein Hausverwaltungsunternehmen besitzen oder vorhaben, eines zu übernehmen (z.B. als Familiennachfolge) bzw. zu erwerben. Konkret suchen wir nach praxisorientierten Unternehmern, die den Anspruch verfolgen, stetig zu wachsen und sich weiterzuentwickeln.

Ein Hausverwaltungsunternehmen mit 300 – 1500 Einheiten ist für uns ein idealer Franchisepartner. Ein Franchisenehmer sollte eine abgeschlossene Berufsausbildung als Immobilienkauffrau-/-mann, ein abgeschlossenes Studium im Immobiliensektor haben oder ähnliche Branchenkenntnisse und mind. zwei Jahre Berufserfahrung vorweisen können.

5. Welche Kosten fallen für Franchisepartner an? Und welche Verdienstmöglichkeiten können sich bieten?


Es fallen Einstiegsgebühr, Investitionskosten und laufende Kosten für den Franchisepartner an. Die Einstiegsgebühr beläuft sich auf 19.900 € zzgl. gesetzl. MwSt. Variable Kosten sind abhängig vom technischen Stand und wie viele Arbeitsplätze noch benötigt werden. Auch müssen das Büro und die Autos den Vorgaben des Corporate Designs der MWW entsprechen. Variabel sind ebenso Software-Lizenzgebühren. Diese richten sich nach dem jeweiligen Verwaltungsbestand des Franchisenehmers. Zu den laufenden Kosten zählen u.a. die Lizenzgebühren in Höhe von 5% des Umsatzes. Hinzu kommen reguläre Unterhaltungskosten wie Büromiete, Kosten für IT, Personal und Kfz sowie für evt. Reisen. Wenn gewünscht, können unsere Fachabteilungen in Anspruch genommen werden. Diese Unterstützung wird pro Wohneinheit pauschal abgerechnet.

Die Verdienstmöglichkeiten sind individuell und werden gerne persönlich besprochen.

6. Welche Art von Unterstützung bieten Sie Ihren Franchisepartnern?


Mit einer MWW-Franchisepartnerschaft profitiert der Franchisepartner von unseren vorhandenen Kompetenzen, Netzwerken und (IT-) Strukturen. Die zeitgemäße, serviceorientierte und qualitativ hochwertige Verwaltung steht für uns an oberster Stelle. Die Vorteile sind umfangreich:

  • Zugriff auf jahrelang erprobte und optimierte Strukturen & Prozesse

  • Zugriff auf Vorlagen für Verträge/Anschreiben u.ä.

  • Verbesserung der Wirtschaftlichkeit durch Controllingsysteme

  • Möglichkeit der überregionalen Verwaltung durch verschiedene Niederlassungen

  • Einheitliche IT inklusive Inhouse-Support

  • Stetig aktueller Wissensstand durch regelmäßige Inhouse- und webbasierte Schulungen

  • Remote Arbeiten durch cloudbasierte Datenspeicherung

  • Know-How-Transfer und gegenseitige Unterstützung standortübergreifend

  • erleichterte Objekt- und Personalakquise durch Bekanntheit der MWW

  • Outsourcing von Teilleistungen an den Franchisegeber

  • zentrales/einheitliches Branding und Marketing

  • zentralisierte Fachabteilungen in der Leipziger Hauptniederlassung

  • Nutzung des vorhandenen Netzwerkes des Franchisegebers

  • Image eines Großunternehmens, geschützter Name, Einkaufs-/Kostenvorteile

7. Was sind die 3 wichtigsten Merkmale in der Zusammenarbeit mit Ihren Franchisenehmern?


Prämisse für uns ist eine partnerschaftliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe, mit jedem einzelnen Mitarbeiter und Franchisenehmer. Vielleicht trifft es dieses Zitat aus unserem Hause: „Innovation und Zeitgeist für zufriedene Kunden, Partner und Mitarbeiter.“





Falls auch Sie überlegen Franchisegeber zu werden, melden Sie gern bei uns.

Ihr Artemis Franchise Team