1. Bitte beschreiben Sie uns kurz Ihr Geschäftsmodell?

Betreuungswelt gehört bundesweit zu den größten Vermittlern von häuslicher Betreuung für betreuungsbedürftige Senioren. Als Lizenznehmer vermitteln unsere Partner professionelle Betreuungskräfte aus dem osteuropäischen Raum und bieten Ihren Kunden somit ein würdevolles Altern zu Hause und eine attraktive, stark nachgefragte Alternative zum Seniorenheim.

Betreuungswelt unterstützt bei der Kundengewinnung durch ein einheitliches Marketing, beschleunigt das Alltagsgeschäft durch direkten Kontakt zu unserem Innendienst und bietet den Zugang zum osteuropäischen Markt über ein langjährig aufgebautes Netzwerk. So gewährleisten wir, unsere Partner, bei gewissenhafter Einhaltung des Betreuungswelt-Systems, innerhalb kürzester Zeit zum Erfolg zu führen. Unser Vorteil bei einer Partnerschaft auf Augenhöhe: Hohe Umsätze bei geringen Kosten und Gebühren.


2. Was war der Grund für Sie Franchisegeber zu werden?

Betreuungswelt wurde bereits 2015 gegründet und ein erster, eigener Pilotstandort direkt mit aufgebaut, der schon damals und bis heute sehr erfolgreich läuft. Bereits heute übersteigt die Nachfrage nach häuslicher Betreuung das Angebot und mit einem Blick auf die demographische Entwicklung in Deutschland erscheinen Prognosen, dass sich die Nachfrage in den nächsten 15 Jahren mehr als verdoppeln wird, mehr als realistisch. Da erscheint es mehr als logisch im Wachstumsmarkt Nummer 1 in Deutschland auch weiteren Existensgründern die Chance zu geben an dieser Entwicklung teilhaben zu können, ohne ein zu hohes Risiko eingehen zu müssen. Wir stellen hierfür unser Know-How zur Verfügung und alle profitieren von der Betreuungswelt-Gemeinschaft, sei es bei Einkaufskonditionen, Marketing oder vertrieblichem Wissen. Diese Dynamik ist wirklich schön zu beobachten. Aktuell sind es schon über 85 Standorte in Deutschland die eine Betreuungswelt-Agentur gegründet haben und jeden Monat kommen weitere dazu.


3. Wo möchten Sie mit Ihrem Franchise in 5 Jahren stehen?

Wie sie sich sicher vorstellen können, hatte niemand von uns vor fünf Jahren damit gerechnet, dass wir heute da stehen wo wir sind, als einer der größten Vermittler für die häusliche Betreuung in Deutschland. Es bestätigt uns darin, dass wir auch aus strategischer Sicht in diesem Markt einiges richtig gemacht haben. Wir gehen in der Branche immer wieder neue Wege, beispielsweise bei der Kundengewinnung zählen die klassischen Akquisewege und eine regionale Vernetzung genauso wie die Standardisierung von Onlinemaßnahmen. Arbeiten von überall – das ermöglichen wir unseren Lizenzpartnern. Wir geben, wie unsere Partner, jeden Tag unser Bestes und ich bin mir sicher, dass es uns in fünf Jahren selbst wieder überraschen wird, wie weit wir bis dahin gekommen sind. Alle gemeinsam!


4. Wie sieht Ihr ideales Franchisepartner Profil aus? Und ist ein Einstieg haupt-

oder auch nebenberuflich möglich?

Wichtig in unserer hochemotionalen Branche ist natürlich der einfühlsame und sensible Umgang mit Senioren und deren Angehörigen. Ein ideales Partnerprofil gibt es für uns nicht. Jeder einzelne Partner hat seine individuellen Stärken und seine eigene Art und schafft es hiermit erfolgreich zu werden und das Konzept Betreuungswelt für sich so weit zu skalieren wie er oder sie das selbst möchte. Vorwissen zur häuslichen Betreuung wird keines benötigt, jeder neue Partner durchläuft eine Grundlagenschulung, wird fortlaufend geschult und bekommt viele Materialien an die Hand. Das System funktioniert und wenn man sich an dieses hält führt kein Weg am Erfolg vorbei. Neue Partner können haupt- und nebenberuflich starten. Wir haben einige Standorte, die im Nebenerwerb mit Betreuungswelt gestartet sind und ihre Agentur inzwischen Hauptberuflich betreiben – auch das ist eine Option.


5. Welche Kosten fallen für Franchisepartner an? Und welche Verdienstmöglichkeiten

können sich bieten?

- Einstiegsgebühr von 3.990 € einmalig

- Lizenzgebühr von 299 € monatlich

- Keine Marketinggebühr

- Keine Umsatzbeteiligung des Lizenzgebers


Welche Umsätze sich ergeben hat jeder Lizenznehmer selbst in der Hand. Unsere erfolgreichen Standorte haben monatliche Umsätze i.H.v. 20. – 25.000 €. Einige Lizenzpartner sagen: mir reichen die 8.000 € monatlicher Umsatz und dafür habe ich mehr Freizeit – das kann jeder Partner für sich entscheiden.

Der Vorteil bei Betreuungswelt: Geringe Kosten bei hohen Umsätzen und Gebühren.


6. Welche Art von Unterstützung bieten Sie Ihren Franchisepartnern?

Angefangen bei den bereits erwähnten Schulungsinhalten die in Form von Seminaren und Treffen stattfinden, über die Betreuungswelt Academy bestehend aus Videos und Dokumenten bis hin zu Online-Webinaren die regelmäßig stattfinden bieten sich einem Partner viele Möglichkeiten vom Know-How der Betreuungswelt zu profitieren. Aktuelle Vorlagen für Print- und Onlinemarketing in ausreichender Vielfalt verstehen wir als selbstverständlich und auch bei allen individuellen Themen schalten sich unsere Coaches und Vertriebsleitung gerne dazu. – Bei Betreuungswelt ist man nie auf sich alleine gestellt.

Darüber hinaus bietet die Betreuungswelt Entlastung im Alltagsgeschäft durch den zentralen Vertriebsinnendienst, der bei jedem Vorgang und Kunden tatenkräftig unterstützt.


7. Was sind die 3 wichtigsten Merkmale in der Zusammenarbeit mit Ihren Franchisenehmern?

- Kommunikation

- Vertrauen und Zuverlässigkeit

- Gemeinsam an einem Strang ziehen

Falls auch Sie überlegen Franchisegeber zu werden, melden Sie gern bei uns.

Ihr Artemis Franchise Team